News

  • Sonntag, Juni 10, 2018

    Interclub 2018

    TCI 2 gewinnt Derby

    Top News: Die IC Saison 2018 ist fertig. Hier gibt es die Schlussresultate. Viele Fotos und Videos gibt es hier.

    News von der 5. Runde (z.T. Auf-/Abstieg):

    Herren, 45+, 2. Liga: Da ist es also passiert!
    Zum Abschluss der wettermässig wunderbarsten, absolut störungsfreien Interclub-Saison 2018 trafen im finalen, zweiten Aufstiegsspiel von der zweiten in die erste Liga der Kategorie „Herren, 45+“ ausgerechnet zwei Teams vom TCI aufeinander!
    Somit lud die Mannschaft „Itschnach 1“ mit Captain Juerg Zwicky, Mikael Ramvall (abwesend), Alex Hristov, Andy Liedtke, Thomas Kropp, Daniel Poschung, Werner Jakob, Raymund Gerardu und Urs Zwicky am Sonntag, 10. Juni bei einmal mehr lückenlos blauem Himmel und allerwärmst- sommerlichen Temperaturen zum Heimspiel gegen die Kollegen von „Itschnach 2“ mit Capitain Samy Imbrahim, Thomas Herde, Martin Niederöst, Claudio Mariani, Maurizio Ramazzini und André Lebrecht.
    Die Stimmung von Beginn weg „erfreut-angespannt“ und gleichzeitig relaxed, war doch zumindest gewiss, dass es so oder so ein Team vom TCI sein wird, dass den Aufstieg schaffen wird.
    9.00 Uhr, noch ein „Kaffee on the go“ bevor sich die Kontrahenten dann auf die toll bereitgemachten und einladenden Plätze unserer Hammer-Anlage verteilten. Auf Platz 1 starteten gegeneinander die topgesetzten Thomas und Samy. Auf Platz 2 Andy und „Rama“, auf Platz 3 Juerg und André. Auf Platz 4 dann standen sich Werni und Martin gegenüber und last but not least unser Dani Poschung gegen Herdes Thomas auf Court Nummer 5.
    Zuerst „durch“ waren Dani und Thomas auf Patz 5. Thomas liess unseren Dani wieder die Wade spüren und fuhr den ersten souveränen Sieg für die „Gäste“ ein. Gewohnt furios spielte Martin Niederöst auf. Unser „Mr. Solid“, Werni Jakob, spielte über weite Strecken gutes Tennis, was aber an diesem Tag nicht reichte gegen seinen routinierten, druckvoll spielenden Gegenspieler. Dank dem eindrücklich erkämpften Sieg von Juerg gegen André Lebrecht, blieb die Hoffnung für uns „Itschnach Einser“ bestehen, auch ohne unsere Nr1 Mikki mit Chancen auf den Gesamtsieg in die beiden Doppel zu gehen. Alles was wir dazu noch brauchten war jetzt „nur“ noch ein zweiter Einzel-Sieg.
    Tatsächlich wogten die spannenden Matches auf Platz 1 und 2 über lange Zeit hin und her und die späteren Gewinner kristallisierten sich in beiden Begegnungen erst in den jeweils entscheidenden dritten Sätzen heraus. Aus dem erhofften 2. Einzel-Sieg aus unserer Sicht, wurde trotz permanentem Hoffen, Coachen und „Fanen“ zuguterletzt leider nichts: Auch hier setzten sich in beiden Partien die hartnäckig kämpfenden Routiniers der Mannschaft von „Itschnach 2“ durch: Maurizio Ramazzini bodigte zuguterletzt doch noch unseren Andy Liedtke und Thomas Kropp unterlag dem Samy Ibrahim nach einer sehr dynamischen, hart umkämpften Begegnung.
    Die beiden Doppel (Niederöst/Herde : Gerardu/Hristov und Mariani/Lebrecht : Zwicky/Zwicky) konnten somit ohne Druck und aus reiner Freude am Tennis absolviert werden, was wir – wie schon vor der Begegnung vereinbart - auch taten.
    Das Schlussresultat von 1:6 aus unserer Sicht spricht für sich. Unsere lieben Klubkollegen von „Itschnach 2“ haben es mehr als verdient im nächsten Jahr 1. Liga-Luft zu schnuppern. Wir von „Itschnach 1“ gratulieren ganz herzlich und wünschen Euch schon jetzt eine spannende und erfahrungsreiche Saison 2019!
    URS


    Herren 2. Liga Aktiv: Und unsere 1. Mannschaft 2L Herren kämpfte am Samstag unglücklich und verlor die Aufstiegspartie mit 2:5. 

    40+ 2L Damen: Aufgrund von Verletzungspech verloren die 40+ 2L Ladies das letzte Aufstiegsspiel mit 2:4 gegen TC Zumikon. 

    *****

    News von der 4. Runde (z.T. Auf-/Abstieg):

    Herren 2. Liga Aktiv: Mit etwas Glück schafften wir dieses Jahr den Sprung auf Platz 1 in der Gruppe. Somit haben wir die Chance um den Aufstieg in die erste Liga zu spielen. Letzten Sonntag empfingen wir nun den TC Wald zur ersten Aufstiegsrunde. Und diese Begegnung wird uns noch allen lange im Gedächtnis bleiben. Los ging es mit den Einzeln auf Position 1 (Roberto), 2 (Nicolas) und 3 (Christian). Christian welcher einmal mehr von A bis Z eine abgeklärte Leitung ablieferte brachte den TCI mit 1:0 in Führung. Nicolas hatte da im Vergleich im ersten Satz deutlich mehr Mühe. Doch nach dem Satzrückstand konnte er die Wende herbei führen und gab nur noch 2 Games ab. 2:0 TCI. Und selbstverständlich war an diesem Sonntag einmal mehr auch auf unseren Starspieler Roberto verlass. Auch er musste zwar den Umgang über Satz drei machen, jedoch spielte sein Gegner auch stark auf. Und im Publikum hatte sowieso niemand etwas dagegen diesem Ausnahmekönner noch einen weiteren Satz zuzuschauen. Somit ging der TCI 3:0 in Führung, es fehlten nur noch 2 Punkte um die zweite Aufstiegsrunde zu erreichen. Nun hiess das Motto diese zwei benötigten Punkte möglichst schon nach den restlichen Einzeln zu holen. Weiter ging es mit den Einzeln Nummer 4 (Pascal), 5 (Thomas) und 6 (Alex). Bei Pascal und Alex zeichnete sich leider schnell mal ab, dass es schwierig werden könnte hier zu punkten. Beide pushten sich jedoch nach verlorenen Startsätzen nochmals voran. Pascal ging im zweiten Satz auch noch in Führung. Leider verloren aber am Schluss beide ihr Spiel in zwei Sätzen. Der TCI führte nur noch 3:2. Ein vorzeitiges Ende nach den Einzeln war nun nicht mehr möglich, um eine optimale Ausgangslage für die Doppel zu schaffen wäre ein Sieg von Thomas nun aber umso erfreulicher gewesen. Und es fing auch gut an. Nach fast 1.5 Stunden war der erste Satz endlich durch. 7:6 Thomas. Nun begann jedoch der bereits lädierte Arm von Thomas immer mehr zu schmerzen, der zweite Satz ging deshalb auch schnell vorbei. Nach eingenommenem Schmerzmittel versuchte Thomas jedoch nochmals alle verfügbaren Kräfte für den dritten Satz zu sammeln. Und es wurde nochmals eng. Sehr eng. Tiebreak im Dritten. Roberto auf den Zuschauerrängen hielt es nicht mehr auf den Sitzen, lauthals versuchte er Thomas zum Sieg zu schreien!! Die Anspannung war riesig, schafft Thomas nach über 3 Stunden hartem Kampf den vierten Punkt für den TCI?? Leider nein, im Tiebreak ging ihm dann sichtlich die Puste aus, Wald durfte den Ausgleich zum 3:3 lautstark bejubeln. Nun hiess es aber nicht lange den Kopf hängen zu lassen, mit der perfekten Doppelaufstellung sollten die zwei benötigten Punkte immer noch im Bereich des Möglichen liegen. Es wurde lange diskutiert, bis sich alle einig waren. Mit dieser Aufstellung liegen die zwei benötigten Punkte drin!!! Es ging los und es begann ausgezeichnet, Pascal und Nicolas zeigten, wie sie nach der Partie selber zugeben mussten, eine ihrer bessten Doppelleistung. Diese Aussage ist umso bemerkenswerter, da die zwei bereits zweifache Doppelclubmeister sind!! 4:3 TCI, noch ein Punkt fehlte. Leider konnte dieser nicht von Thomas und Alex geholt werden, sie verloren ihr Doppel klar in zwei Sätzen. 4:4!!! Das letzte Doppel mit Roberto und Christian musste also die Entscheidung in dieser dramatischen Begegnung bringen. Als ob dieser Umstand nicht schon reichte ging dieses Doppel auch noch ins alles entscheidende Champions Tiebreak. Es sprach sich langsam herum dass auf Platz 3 ein Hitchcock Finale im Gang war. Die Zuschauerränge füllten sich deshalb immer mehr, auch einige Junioren, welche erst gerade ihre Interclubspiele absolviert hatten, schauten dem Spiel gespannt zu. Die Stimmung war elektrisierend. Wen es hier nicht von den Sitzen gerissen hat, war definitiv fehl am Platz. Und es begann super, Roberto und Christian spielten stark auf und hatten beim Stand von 9:5 im Champions Tiebreak vier Matchbälle. Das muss es doch gewesen sein, dachten alle!!! Aber nur kurze Zeit später waren alle vier TCI Matchbälle unter tosendem Jubel der anderen Wald Spieler abgewehrt. Es war als Zuschauer nicht mehr zum Aushalten. Wie sich wohl die Spieler fühlen mussten. Nachdem auch Wald die ersten Matchbälle nicht verwerten konnte war der TCI wieder dran mit einem Matchball…. Return Fehler!!! Es war zum Haare raufen. Nun wieder Matchball Wald. Und da war es passiert, ein schöner Passierball genau in die freie Zone besiegelte das Schicksal des TCI!!! ABER HALT!! Christian kommt mit letztem Einsatz doch noch an den Ball und bringt ihn perfekt zurück!!! Da hatten wohl auch die Waldspieler bereits den Sieg vor Augen, aber der Punkt ging schlussendlich doch noch an den TCI. WAHNSINN!!! 13:13. Doch es kommt bereits zum nächsten Matchball gegen uns. Doppelfehler!! Auch die Spieler aus Wald zeigten Nerven. Irgendwann hatten auch unsere Boys wieder mal einen Matchball. Christian schlug auf, es kam zu einem Crossduell bis Roberto genug hatte und am Netz den Ball abfing. Mit einem perfekten Volley in den freien Raum beendete er unter tosendem Jubel diesen dramatischen Match!!! 17:15!!!! Die beiden Spieler lagen sich in den Armen und liessen sich von den begeisterten Zuschauern feiern. Sowas hat unsere Mannschaft noch nie erlebt. Nun heisst es diesen Schwung in die zweite Aufstiegsrunde mitzunehmen. Gelingt uns tatsächlich der Aufstieg in die 1. Liga? Am kommenden Samstag steigt das entscheidende Aufstiegsduell gegen Wädenswil.

    From 30+ 2L Damen: Last round for our team in this IC Season 2018. This was “Abstieg” round. Final results was 3-3, with same amounts of sets 6-6, but as one of our player was injured and had to give W.O in the second set, we lost by number of games 49-47. Pity. I would like to thank the players who came to help our team (Patricia, Inge and Judith); without their precious help and the cooperation of the captains (Lorelai and Marie Louise), we could not have made it. Our goal for next season is to come up again, but for sure we need more players with us. If some player above 30y is willing to join us, we will be very pleased to welcome them. Please contact me. See you all around in TCI, have a wonderful tennis summer. Elisabetta

    35+ Nati C Herren: Kann Tennis spannender sein? Und mehr Spass machen? Die Begegnung gegen TC Bremgarten begann damit, dass der 9-fache Schweizer Meister Alain Dedial (R1) - und guten Freund von Stefan Bleuler - das erste Mal in einem Heimspiel auflief. Er zeigte den zahlreichen Zuschauer dann auch gleich, wie wunderbar einfach Tennis auf diesem Niveau aussehen kann. So richtig lanciert wurde die Begegung dann mit den Doppel. Mit einer 3:3 Ausgangslage ging es darum, zwei Doppel nach Hause zu bringen. Alain und Andy taten genau dies - nach abgewerten Matchbällen! 4:3 für den TCI. Domi und Marco spielten gegen auf dem Papier schlechtere Spieler. Die deutlich unterklassierten R7ner spielten jedoch grossartig auf und bezwangen die Itschnacher in zwei Sätzen. 4:4. Somit hing alles am Doppel 1 mit Stefan und Harry. Die Stimmung auf der Anlage war top: Fangesänge - die Welle - wunderbarer Sommerabend - Flutlicht - 21.30 Uhr. Mit packenden Ballwechsel erspielten sich unsere Jungs zwei Matchbälle. Doch leider konnten diese nicht verwertet werden. Dann ging es ins Champions-Tiebreak in welchem die Bremgartner nochmals alles auspackten und den Sack zu machten. Das Aufstiegsspiel ging 4:5 verloren - der Abend aber ging mit feinem Essen und Trinken noch bis nach Mitternacht weiter.

    ******

    News von der 3. Runde:

    From 30+ 2L Damen: We played in Itschnach our 3rd Round, on a beautiful hot day, and finally, it was a successful one! We could win 5-1, and this allows us to overtake the team before us and finish at 3rd place.
    We will play Abstieg next week end, but up to now we are very happy of how our playing has improved as single players and as team.
    For next year we are looking for new players who are willing to join our Interclub adventure.

    35+ Nati C Herren: Die Ausgangslage war klar: 1 Punkt wurde gegen den TC Diepoldsau benötig, um sicher Gruppenzweiter zu werden. 5 Punkte wurde benötigt, um Gruppenerster zu werden. Der erste Punkt wurde dann auch sehr schnell von Wolfi eingefahren. Nun ging es um den Tron - und dieser war hart umkämpft. Stefan bekundete Mühe mit der Rheintaler-Hitze (mehr essen!) und verlor nach einem fulminaten 1. Satz doch noch. Andy - leicht geschwächt durch eine Erkältung - verlor in zwei Sätzen. Harry ebenso. Kiki gab wieder alles und verlor äusserst knapp 8:10 im Tiebreak vom 3. Satz. Ärgerlich - hatte er bei im Tiebreak doch 4 Matchbälle nicht verwerten können. Da Marco sein Einezl gewann, ging es mit einem 2:4 Rückstand in die Doppels.
    Aus tatktischen Gründen wurden neue Paarungen zusammengestellt. Marco/Domi gewannen ihr Doppel schnell. Dann zogen Kiki/Andy nach. 4:4. Stefan/Harry gingen in das Champions-Tiebreak. Schon wieder Spannung pur. Dann machten ein/zwei wunderbare Punkte vom ehemaligen Topspieler Fabrian Hutter den Unterschied: die Itschnacher verloren 8:10.
    Nun wird am kommenden Wochenende zu Hause gegen TC Bremgarten das erste Aufstiegsspiel gespielt. Wir freuen uns!

    News von der 2. Runde:

    From 30+ 2L Damen: Our Team is new in the 2L 30+ categorie. We are very motivated to do our best, even if this year, due to injuries or absences due to work abroad, we are only 5 players. The first round in Weesen, despite all our effort and the beautiful weather, we  lost 0-6. Rachele, our best ranked player had strong pain at the Achille’s tendon during her single match and she could hardly run. She didn’t want to give up and she played anyway single and double with her best effort. At the end, even if we lost, our opponents offered us a delicious dinner and a pleasant company. This is the meaning of all, the most important thing is having fun in a good atmosphere. Thanks to all the girls!
    The second Round was a bit better, we could win 2 Matches, a single and a double. With the good atmosphere of our beautiful TCI, we could easily forget the defeats :-). Thanks to Patricia, who came to help from Lorelai’s team! Thanks to the supporters too. It’s always a pleasure to play at TCI.
    Our next round will be the 26th of May. Hopefully everybody will be fit for that date and we can try to win our “Begegnung”. Hopp TCI!
    Best regards, Elisabetta

    Herren 2. Liga Aktiv
    Nach der Niederlage in Runde 1 gingen wir voller Elan in unsere zweite Begegnung. Leimbach war der Gegner und bei uns war ein komplett neues Mittelfeld (Pos. 2 – 4) am Start. Christian Schindler, Linus Kamber und Pascal Humm hatten Ihren ersten Einsatz in dieser Saison und ergänzten das Team um Roberto Bortune, Lukas Niedermann und Alex Brun.
    Nach dem 3:6 Dämpfer in der ersten Runde standen wir unter Druck und mussten erst noch die Absenz unseres Captains Nicolas "The Brain" Hirzel verkraften. Das ist natürlich nicht einfach. Da Mastermind Hirzel die Stärken und Schwächen jedes Einzelnen bis ins kleinste Detail analysiert und somit uns Spieler immer wieder optimal einsetzen kann. Die Voraussetzungen waren also alles andere als optimal. Wer würde dieses Genie ersetzen können? Niemand!! Das war klar.
    Trotzdem musste es jemand tun: Pascal übernahm für diese Runde die Captain-Binde…  
    Pünktlich trafen wir in Leimbach ein. Das Gelände ist uns bestens bekannt, sind wir doch schon seit Jahren immer wieder mal zu Gast auf dieser schönen Anlage am Waldrand. Nach einem kurzen Einspielen gings auch schon los… 
    Röbi auf der  1, Christian auf der 2, Pascal auf der 3 und Linus auf der 4 eröffneten den Showdown während sich Lukas und Alex noch an den Sandwiches und dem Kuchen erfreuen konnten. Es lief soweit alles glatt. Pascal und Linus holten die ersten zwei Punkte für den TCI während unsere Nr. 1 und 2 über die volle Distanz mussten! Aber auf Röbi und Christian kann man eben zählen! Und so hiess es bald 4 : 0…
    Beide waren jedoch nicht so ganz zufrieden mit Ihrem Spiel. Man sieht schon:  Da sind Perfektionisten am Werk! Ein Wunder, dass vor dem Doppel nicht nochmals die Rackets neu bespannt wurden.
    Jetzt waren Lukas und Alex an der Reihe. Lukas, diesmal in kurzen Hosen (!!!) , startete fulminant und krallte sich Satz 1 mit 6 : 2. Nach einem 5 : 7 in Satz 2 konnte er im Dritten wieder zulegen und spielte seine ihm eigene Cleverness und seinen Spielwitz voll aus. "Wie eine Boa schlingt er sich in jedem Ballwechsel um seinen Gegner!" war eine auf den Punkt gebrachte Analyse seines Teamkollgen Linus. Mit 6 : 2 holte er sich das 5 : 0 für den TCI!! Es lief gut bis ahnin und wir kamen aus dem Jubeln fast nicht mehr heraus…
    Konnten wir gar alle Einzel für uns entscheiden? Alex spannte uns auf die Folter. Mit Kopfschmerzen kämpfte er sich durch den ersten Satz und verlor diesen mit 4 : 6. Wann wirkte das Schmerzmittel?? War es die richtige Dosis??  "Nach 15min sollte es wirken" beruhigte uns Alex. "Und wann hast dus eingeworfen?" fragten wir angespannt. "Vor 10min!!" kam die optimistische Antwort zurück. Uns standen also noch 5 bange Minuten bevor!!!! 
    Wer schon einmal das Glück hatte, ein Einzel von diesem Ausnahme-Spieler live mitverfolgen zu dürfen, der weiss, langweilig ists bei einem Alex-Brun-Spiel nie! Ein Brun-Match bedeutet Dramatik!!! (und dies schon beim Einspielen!).
    Da wird ein zweiter Service oft härter geschlagen als ein Erster, da wird gestöhnt beim Volley, da wird gehadert, kommentiert und der Gegner gelobt bei schönen Passier-Bällen! Da wird erschöpft am Gitter gehangen um zwei Minuten später wieder wie ein Wiesel über den Court zu gleiten…  kurz und knapp: bessere Werbung für diesen schönen Sport gibt es nicht!!!
    Als das Schmerzmittel seine Wirkung zeigte trumpfte Alex gross auf und liess dem Gegner nur noch 2 Games. Das 6 : 0 nach den Einzeln war Tatsache geworden! Ein Traum ging in Erfüllung! Ersatz-Captain Pascal war erleichtert. Man konnte ihm zum Glück nichts vorwerfen bis anhin! 
    Jetzt galt es, den Flow mitzunehmen und möglichst viele Doppel einzutüten! Roberto / Christian und Pascal / Alex liessen nichts anbrennen und gewannen Ihre Matches! 
    Jetzt wurde es spannend : 6 : 0, 4 : 1 führten Linus / Lukas und das 9 : 0 war nur noch ein Wimpernschlag entfernt. Was konnte hier noch schief gehen??? Einiges leider… Die Partie ging im Champions Tiebreak mit 10:12 verloren, obwohl man in diesem noch mit 6 : 0 und 10 : 9 (MATCHBALL!!!) geführt hatte. Sehr schade… Aber unter Berücksichtigung, dass doch einige Spiele über die volle Distanz gingen, können wir uns über den 8 : 1 Gesamt-Sieg durchaus freuen und stolz sein. 
    Danke dem ganzen TCI-2. Liga Team sowie den Gastgebern des TC Leimbachs für den tollen Tag.
    Pascal Humm

    ******

    News von der 1. Runde:

    Hier klicken für einen witzigen Bericht von der 2. Liga Herren. Fotos gibt es hier. 

    Die 35+ Nati C Jungs gewinnen das erste Mal gegen Horgen! Und dies mit viel Aufregung: Kiki und Andy mussten zuerst Matchbälle abwehren, bevor sie ihre Einzel nach Hause bringen konnten. Dann verletzte sich Domi im Einzel beim Stand von 1:1 an der Wade. Mit einem 4:2 Vorsprung ging die Partie in die Doppels. Im Champions-Tiebreak verloren Kiki/Harry und Stefan/Andy. Es stand 4:4. Dann schlug die Edel-Ausleihe (vielen Dank ans 2L Team) Pascal Humm zu: er spielte grossartig auf und gewann mit Marco den entscheiden Punkt (10:6 auch im Champions-Tiebreak). Mit einem 5:4 Sieg konnte der gemütliche Teil beginnen. Fotos siehe hier.

    *****

    News vom 30.4.18: Der erste TCI (Transfer-) Coup ist bereits perfekt! Der 7-fache (!!!) 35+ Schweizer Meister Alain Dedial spielt dieses Jahr für die TCI 35+ Nati C Mannschaft von Capitain Harry Baumann. Wir freuen uns sehr auf Alain - herzlich Willkommen! :-)

    *****

    Am 5./6. Mai startete die Interlclub-Saison. Zehn TCI-Mannschaften (= fast 100 TCI Mitglieder) kämpfen wieder um jeden Punkt. Hier kannst Du die Spieldaten anschauen und die Resultate verfolgen.

    Für Nicht-IC-Spieler: Wir wissen, dass die IC-Saison am Wochenende weniger Spielraum für Nicht-IC-Spieler bietet. Dies ist aber bei allen Clubs so. Trotzdem haben wir geschaut, dass an den regulären Spieltagen jeweils am späteren Nachmittag Plätze für das Freispiel zur Verfügung stehen. Wie bei einem Turnier üblich, kann nicht genau vorausgesagt werden, wie lange die Spiele dauern. Es kann also gut sein, dass Plätze schon vor der Turnier-Reservation frei sind - oder es aber ein bisschen länger dauert. Wir bitten um Verständnis. 

    Fans und Mitglieder rufen wir auf, in dieser Zeit die Spiele und das TCI Restaurant zu geniessen. HOPP TCI!



Ähnliche Nachricht

  • Montag, Oktober 1, 2018
    Der TCI in 75 Sekunden
    Video
    Der TCI stellt sich vor. Schaue Dir das 75 Sekunden TCI Video an. Einfach hier klicken.     [...]
     
  • Montag, Oktober 1, 2018
    Anbau & Garderoben-sanierung
    Projekt läuft nach Plan
    Wir werden Euch an dieser Stelle in regelmässigen Abständen über das grosse Projekt 'Anbau und Garderobensanierung' informieren.  [...]
     
  • Freitag, September 28, 2018
    Der TCI rockt die Sportboutiquen
    und den Tennisplatz im Montafon
    Bereits am Donnerstag reisten die ersten mit Sack und Pack nach Gaschurn, natürlich nicht ohne vorher stundenlang in Feldkirchs Modeboutiquen herum zu stöbern. [...]
     

Seiten